« ZITATE.ALTES-BUCH.DE »
Impression Noch eine Impression Eine letzte Impression
« Zitate »

cit_00024

Augustinus, Aurelius:
Consummatum est.

cit_00024

Text

Cùm ergo accepisset Iesus acetũ, dixit: Cõsummatum est. Quid, nisi quod prophetia tanto antè [tempore] prædixerat? Deinde quia nihil remanserat, quod antequam moreretur, fieri, adhuc oporteret, tanquam ille qui potestatem habebat ponendi animã suam, & iterum sumendi eam: peractis omnibus quæ vt peragerentur exspectabat, Inclinato capite tradidit spiritum. Quis ita dormit, quando voluerit, sicut Iesus mortuus est, quando voluit? Quis ita vestem ponit quando voluerit, sicut se carne exuit quando voluit? Quis ita cùm voluerit † abit, quomodo * cùm voluit, obiit? Quanta speranda vel timenda potestas est iudicantis, si apparuit tanta morientis?

Übersetzung

Als nun Jesus den Essig erhalten hatte, sagte er: Es ist vollbracht. Was, wenn nicht das, was die Prophezeiung vor so langer Zeit vorhergesagt hatte? Dann, als nichts mehr zu tun war als zu sterben, als derjenige, der die Macht hat, seine Seele niederzulegen und sie wieder aufzunehmen: nachdem sie alles das getan hatten, was er von ihnen erwartete, hauchte er mit gesenktem Kopf den Geist aus. So wie jemand schläft, wann er will, so starb Jesus, wann er wollte? So wie jemand seine Kleider anzieht, wann er will, so zog er sein Fleisch aus, wann er wollte? So, wie einer weggeht, wann er will, so ist er gestorben, wann er wollte? Was ist von der Macht des Richters zu erhoffen oder zu befürchten, wenn den Sterbenden so viel erschienen ist?

Autor

Augustinus, Aurelius

Referenz

S. Avrelii Avgvstini Hipponensis episcopi Opera tomis vndecim comprehensa [Tomus 9]:
Expositiones Augustini in Evangelium Ioannis, Tractatus CXIX,6, p. 226.

Download

[JPG][PDF]

Link

https://bit.ly/Augustinus_In_Evangelium_Ioannis_Tractatus_CXIX
(Impressum beachten)

[Social Media] [Impressum] 23.05.2024